Die Candidate Experience und 3 Tipps zur Optimierung

Candidate Experience
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on print
Print

Wer von «Candidate Experience» spricht meint die Summe aller Eindrücke und Erfahrungen, die ein Jobsuchender über einen potentiellen Arbeitgeber während des gesamten Informations-, Bewerbungs- und ggf. auch Onboardingprozesses gewinnt.

Um der Candidate Experience auf den Grund zu gehen und diese aktiv gestalten zu können, teilt man sie üblicherweise in 6 Phasen auf, die wir untenstehend etwas näher beleuchten:

  1. Die Phase der Anziehung
    In dieser Phase geht es darum, die Aufmerksamkeit des potentiellen Bewerbers zu erhalten. Dies kann klassisch durch eine Stellenanzeige geschehen, aber auch auf verschiedensten anderen Wegen, wie zum Beispiel durch die Ansprache mit Hilfe eines externen Recruiters.

  2. Informationsphase
    Ist die erste Hürde geschafft und Sie haben die Aufmerksamkeit des potentiellen Kandidaten, so wird er oder sie sich in der nächsten Phase weiter über Ihr Unternehmen und einen potentiell passenden Job informieren. Hierbei spielen Ihre Webseite, Ihr gesamter Online-Auftritt und auch Gespräche, beispielsweise mit bestehenden Mitarbeitern oder Kunden, eine Rolle.

Gemäß einer Studie von IBM haben 48 % der Kandidaten bereits vor der Bewerbung einen Kontakt oder eine Beziehung zu dem Unternehmen, in dem sie sich dann bewerben. Dies kann ganz verschiedener Natur sein. Familie oder Freunde arbeiten bereits für das Unternehmen, der Bewerber kennt die Marke – ist vielleicht Kunde des Unternehmens oder arbeitet(e) für einen Mitbewerber. Kaum ein potentieller Bewerber, der einmal einen weniger positiven Eindruck über das Unternehmen gewonnen hat, wird sich bewerben. Dies verdeutlicht die hohe Relevanz der ersten beiden Phasen.

  1. Die Phase der Bewerbung
    Haben Sie Ihren potentiellen Kandidaten in den ersten beiden Phasen überzeugen können, wird er oder sie sich jetzt mit Ihren Anforderungen an eine Bewerbung und dem Bewerbungsprozess auseinandersetzen. «Keep it simple» ist hier eine der besten Empfehlungen. Ein einfaches und übersichtliches Bewerbungsformular mit einem gut funktionierenden Dateiupload sind das A und O in der dritten Phase und bestätigen Ihre Kandidaten in dem Wunsch für Ihr Unternehmen tätig werden zu wollen.

Die Dorigo AG bieten Ihren Bewerbern zum Beispiel unter jeder Ausschreibung unmittelbar die Möglichkeit zur Online-Bewerbung. Die Formulare sind denkbar einfach gehalten. Initiativbewerbungen ermöglichen wir einfach und zweckmässig über unser Kontaktformular.

  1. Die Auswahlphase
    In dieser Phase kommt es nun das erste Mal zu einem Kontakt zwischen Ihrem Unternehmen und dessen Kultur und den Kandidaten. In die Auswahlphase gehören Vorab-Telefonate, der Empfang im Unternehmen, das Bewerbungsgespräch oder Videointerview und auch der Kontakt im Nachgang. Denke Sie immer daran, dass auch ein Bewerber, der Sie für diese Stelle vielleicht nicht überzeugt hat auch in Zukunft interessant für eine Position in Ihrem Unternehmen werden kann. Wichtig sind hier insbesondere persönliche Rückmeldungen (im Gegensatz zu Standardtexten) sowie Ihre Reaktionsgeschwindigkeit und Informationstransparenz.

  2. Onboarding
    Stellen Sie in Ihrem Onboardingprozess sicher, dass die Kultur des Unternehmens, die den Kandidaten überzeugt hat, mit der Einstellung nicht zu Ende geht. Der Onboarding-Prozess soll Ihrem neuen Mitarbeitenden den Einstieg in das Unternehmen erleichtern und den Kandidaten in der Wahl seines neuen Arbeitgebers bestätigen.

  3. Bindung
    Die letzte Phase beschreibt die Zeit, bis der Kandidat sich als fester Bestandteil des Unternehmens wahrnimmt und entsprechend integriert ist. Solange der neue Mitarbeitende auch noch als solcher behandelt und gesehen wird, also als «Neuling», spricht man von der Bindungsphase.

Haben Sie sich schon einmal die Zeit genommen, die Reise Ihres potentiellen Bewerbers zu analysieren, bis er zum fest integrierten Mitarbeitenden geworden ist? Nur wenn Sie die Candidate Experience Ihres Unternehmens wirklich kennen, können Sie sie optimieren und davon profitieren.

Eine durchdachte und positive Candidate Experience führt zu:

  • Einer höheren Arbeitgeberattraktivität. Ihre Bewerber bleiben im Bewerbungsprozess und möchten für Ihr Unternehmen arbeiten.
  • Einem funktionierenden und sehr wertvollem Empfehlungsmarketing im Recruiting. Ihre Bewerber äussern sich positiv über Ihr Unternehmen und den Kontakt mit Ihnen und das sogar unabhängig vom letztendlichen Ergebnis des eignen Bewerbungsprozesses.
  • Einer gestärkten Arbeitgebermarke, die sich positiv auf das gesamte Image Ihres Unternehmens und Ihrer Produkte auswirkt.

3 Tipps um Ihre Candidate Experience zu optimieren.

  1. Entwickeln Sie eine Candidate Persona: Welchen Charakter hat Ihr perfekter Bewerber oder Ihre perfekte Bewerberin? Welche Ziele verfolgt er oder sie beruflich wie privat? Was führt zu Frustration? Welche Motive haben Ihre optimalen Kandidaten und welche Kommunikationskanäle nutzen sie? Was zieht sie an und was schreckt sie ab? Bei Bedarf unterstützen wir Sie hier mit unserem Modul zum Soll-Profil.
  1. Analysieren Sie die Touchpoints: Welche Kontaktpunkte haben potentielle Bewerber und Kandidaten in den einzelnen Phasen? Was läuft hier aus Sicht der Kandidaten gut und wo lässt sich etwas optimieren? Denken Sie ab Phase 3 insbesondere an die Informationstransparenz. Weiss Ihr Bewerber zu jeder Zeit in welcher Phase er sich befindet, wie der weitere Prozess aussieht und in welchem Zeitraum er oder sie mit einem Feedback oder dem nächsten Schritt rechnen kann? Denken Sie an persönliche Mitteilungen, niemand wird gerne mit einer Standard-Information ohne persönlich Note vertröstet.

  2. Eine wirklich erfolgreiche Candidate Experience bindet HR-Ressourcen und erfordert in den verschiedenen Phasen ganz unterschiedliche Kompetenzen. Wenn Ihnen diese nicht zur Verfügung stehen, sollten Sie darüber nachdenken, Teilbereiche an externe Dienstleister übergeben, die sich hier spezialisiert haben. Wir bieten Ihnen dazu ein modulares Outsourcing-Konzept und stehen Ihnen auch gerne beratend zur Verfügung.



Quellen:

https://www.hansalog.de/blog/7-tipps-fuer-eine-positive-candidate-experience.html
https://www.personio.de/hr-lexikon/candidate-experience-definition/